Amazonien – und dennoch geht’s uns alle an

In den vergangenen Tagen habe ich das “instrumentum laboris”, das Arbeitsdokument für die kommende sogenannte “Amazonien-Synode” gelesen. Papst Franziskus will deutlich machen: das Evangelium hat in den verschiedenen Weltgegenden unterschiedlich Hörende – und daher wird es auch anders gelebt. Mit einer Bischofssynode zu Panamazonien wird aber auch deutlich: so wie diese Gegend in der Welt allein schon über die Tatsache der Regenwälder und des großen Amazonas Auswirkung hat auf den Rest unseres “gemeinsamen Hauses”, so kann die Art und Weise, wie im Oktober 2019 dem nachgespürt wird, was für das kirchliche Leben des Evangeliums vor Ort nötig und not-wendend ist, auch in anderen Gegenden der Welt bedeutsam sein.

Beten wir für diese Synode und damit die Kirche rund um den Erdball!