Wort zum Leben

Ein Schriftwort aus den Texten der Messfeier des jeweiligen Tages wird mit einigen Worten erklärt. Es wird eingeladen, dieses Wort ins Leben mitzunehmen.



24.6.
So sehr liebt uns Gott
Sechs Monate vor Weihnachten feiern wir die Geburt des Vorläufers Johannes. In der Lesung aus dem Alten Testament wird uns die Berufung des Gottesknechtes geschildert: Jes 49, 1–6. Schon im Mutterleib sei er berufen worden: so sehr ist Gott mit ihm – und damit auch mit uns! Ich bin kein „Umherirrender am Rand des Universums“, sondern von Anfang an in IHM geborgen! Das lässt aufatmen und leben!
vgl. unser Zukunftsbild I.

Bei so manchen der täglichen Betrachtungen wird auf das „Zukunfstbild der Diözese Graz-Seckau“ verwiesen, das uns seit dem Jubiläumsjahr begleitet. Hier können Sie es nachlesen.

Gemeinsam unterwegs