Priester verstehen zu feiern

Immer wieder begegne ich Menschen, die vom (ganzen) Leben der Priester nicht viel Ahnung haben. In den “Tagen geistlicher Vertiefung” mit rund 60 Kollegen aus ganz Europa in Križevci (Kroatien), nordöstlich von Zagreb, erfahre ich- wie es eigentlich immer  bei solchen Tagen der Fokolar-Bewegung der Fall ist – ist diese Art ganzheitlich gelebten Glaubens wiederum der Fall. Nicht nur Meditation und Gebet stehen am Programm, Austausch und die Feier von Liturgien, sondern auch Feste.

Am 27. August bedankten sich die hier versammelten Diakone und Priester bei don Tonino Gandolfo, der 6 Jahre lang die Gesamtverantwortung für die sog. “freiwilligen Priester” in der Fokolar-Bewegung in Rom lebte. Reisen und Besuche vor Ort  und damit die Stärkung in der eigenen Berufung für die Brüder weltweit standen genauso am Programm wie das gemeinsame Leben aus dem Evangelium mit einigen Kollegen. Das Bier kam aus Bayern, die Schweizer stellten sich mit besonderen Leckerbissen ein … Schön, zu einer solchen Gemeinschaft zu gehören!

[alpine-phototile-for-picasa-and-google-plus src=”private_user_album” uid=”110865618701442639670″ ualb=”6052339032501459809″ authkey=”CMWXi-PWl9CFcg” imgl=”picasa” dl=”1″ dltext=”zu den Fotos” style=”wall” row=”4″ size=”320″ num=”10″ align=”center” max=”50″ nocredit=”1″]